Exkursion nach Karlsruhe zur „CÈZANNE" Ausstellung

Besuch der Ausstellung „CÈZANNE. Metamorphosen“ in der Kunsthalle Karlsruhe am 21. November 2017

Aus dem Internet:
Paul Cézanne (1839 – 1906) hat als Maler, Zeichner und Aquarellist ein überaus facettenreiches Werk geschaffen. Aufgrund seiner Tendenz zur Abstraktion der Bildelemente gilt er als wichtiger Wegbereiter der Moderne; er selbst hatte jedoch den Anspruch, die Malerei auf der Grundlage der klassischen Kunst zu erneuern. Die Ausstellung der Kunsthalle wirft einen neuen Blick auf Cézannes  lichte Landschaften, auf seine Badenden, Porträts und Stillleben. Sie zeigt das Malen als einen faszinierenden Prozess der Verwandlung der wahrgenommenen Natur in ein Gefüge farbiger Bildelemente.
Zahlreiche hochrangige Leihgaben aus internationalen Sammlungen werden in Karlsruhe zu sehen sein, darunter Werke aus dem  J. Paul Getty Museum in Los Angeles, dem Museo Thyssen-Bornemisza in Madrid, dem Puschkin-Museum in Moskau, dem Museum of Modern Art, New York sowie dem Musée d’Orsay in Paris.  

Programm
9:30 h Treffen an der Information im Hauptbahnhof und Kauf der BW-Tickets
Hinreise:
9:54 h ab Ulm Hbf., Gleis 3 Nord mit IRE  4212
10:56 h an Stuttgart Hbf.,  Gleis 11
11:19 h ab Stuttgart Hbf., Gleis 12 mit RE 19534
12:37 h an Karlsruhe Hbf., Gleis 11
Treffen mit ViLE-Mitgliedern, die aus der Gegend von Mannheim kommen.

Weiterfahrt mit der Straßenbahn Nr. 4 Richtung Jägerhaus oder Europaviertel oder Waldstadt, Ausstieg Herrenstraße von Karlsruhe Hbf. Vorplatz, Steig C:
ab 12:41 h, an 12:50 h
ab 12:44 h, an 12:57 h
ab 12:51 h, an 13:oo 
5 Minuten Fußweg zur Kunsthalle

13:00 h   Mittags-Imbiss im Restaurant La Prima in Karlsruhe, direkt gegenüber der Kunsthalle.

14:30 h    1stündige Führung  durch die Ausstellung “Cézanne. Methamorphosen”  in der Kunsthalle   Karlsruhe mit genügend Zeit, weitere Details der Ausstellung anzuschauen.
Es besteht auch die Möglichkeit, sich anschließend die Sammlung in der Kunsthalle anzuschauen. Die Eintrittskarte gilt auch hier.

Die reiche Sammlung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe ist der Ausgangspunkt ihrer Ausstellungstätigkeit und der Vermittlungsarbeit. Sie bildet zudem die Vorlieben und den Kunstsinn der badischen Markgräfinnen und Markgrafen ab, deren Kollektion den Grundstock für das Museum bildet. Dieser Bilderschatz wird bis heute kontinuierlich erweitert. 3455 Werke aus den wichtigen Epochen der Kunstgeschichte bilden ein großes Panorama der abendländischen Kunst.

Die bedeutendsten Abteilungen sind die Kunst des Mittelalters und der Renaissance, die Niederländische Kunst des  
16. und 17. Jahrhunderts und die Französische Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts.  Auch die Malerei des 19. Jahrhunderts – Biedermeier, Romantik, Realismus und Impressionismus - ist in bedeutenden Werken in der Kunsthalle gegenwärtig, genauso wie die Klassische Moderne, die die wichtigsten Tendenzen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts – Expressionismus, Konstruktivismus und Neue Sachlichkeit – umfasst. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts begann man bewusst, die Sammlung in die Gegenwart fortzuführen, so dass in der Kunsthalle auch Werke des Informel, der Konzeptkunst, der Neuen Figuration sowie medienübergreifende Arbeiten zu sehen sind.  
Zeichnungen und Druckgrafik aller Epochen verwahrt das Kupferstichkabinett, das mehr als 90 000 Werke beherbergt. Es gehört zu den ältesten in Europa.

16:00 h – 16:30 h Treffen im Café Greco in der Kunsthalle (Im Erdgeschoss des Hauptgebäudes, in  dem eine Auswahl an Kuchen und herzhaften Snacks angeboten werden)

Rückreise:
5 Min. Fußweg von der Kunsthalle zur Herrenstraße mit der Straßenbahn Nr. 4 Richtung Tivoli

16:50 h ab Herrenstraße, 
16:59 h an Hbf. Karlsruhe Vorplatz, Steig B
17:19 h  ab Karlsruhe Hbf., Gleis 11 mit RE 19545
18:43 h an Stuttgart Hbf., Gleis 6
19:oo h ab Stuttgart Hbf., Gleis 16 mit IRE 4231
20:03 h an Ulm, Gleis 3 Süd

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt.

Für diejenigen Gäste, die ab Laupheim (kostenloser Parkplatz) mitfahren möchten:
09:01 h ab Laupheim West, Gleis 6, RB 22638
09:21 h an Ulm, Gleis 7 Süd

Bei der Rückfahrt können wir in dem Zug Stuttgart-Ulm sitzen bleiben;  er fährt in Ulm weiter um
20:12 h und ist um 20:25 h in Laupheim.

Kosten:
BW-Ticket, Anteil pro Person zwischen 9,-- und 10,- EUR, je nach Teilnehmerzahl.
Eintritt: 9 EUR/Person ab 10 Personen, bei weniger Teilnehmern 12 EUR/Person
Führung: 70 EUR + 5 EUR Trinkgeld für die Führung = 75 EUR
Die Gesamtkosten werden auch bei wenigen Teilnehmern 30 EUR/Person  nicht übersteigen.

Über viele Anmeldungen unter no.bea@web.de würde ich mich sehr freuen.
Beate Braun 
Organisatorin für ViLE-Süd Exkursionen.
02.11.2017.   

Ort: Karlsruhe

Zurück