Digitale Assistenten unterstützen pflegende Angehörige

Referent: Thomas Heine, Landeskompetenzzentrum Pflege und Digitalisierung

Rund drei Viertel der Pflege wird durch An- und Zugehörige erbracht. Die Herausforderungen sind groß und verlangen bereits heute nach sozialen wie technischen Innovationen. Die Entlastung der Pflegenden, um mehr Zeit für menschliche Zuwendung zu haben oder die Förderung sozialer Kontakte für Menschen mit Pflegebedarf sind nur einige Punkte, die uns am Herzen liegen.
Was für Aktivitäten und Initiativen, Produkte und Dienstleistungen finden sich bereits heute in Baden-Württemberg? Der Vortrag gibt einen Überblick über vielerlei praktische digitale Assistenten und innovative Alltagshelfer: vom intelligenten Hausnotruf bis hin zum digital organisierten Gesellschaftsnachmittag. Mit dem Motto „Menschen verbinden. Kompetenzen vernetzen. Pflege gestalten“ will das Landeskompetenzzentrum Pflege & Digitalisierung Baden-Württemberg die Themen Pflege und Digitalisierung mit Ihnen gemeinsam gestalten und greifbar machen.

Im Rahmen des Pilotprojekts gesundaltern@bw veranstaltet das Landesmedienzentrum BW in Kooperation mit dem Volkshochschulverband BW und dem Netzwerk Sii BW eine Veranstaltungsreihe zu aktuellen Themen aus dem digitalen Gesundheitswesen. Das vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg geförderte Pilotprojekt ist im März 2020 mit verschiedenen Partnern aus dem Netzwerk „Senioren im Internet” gestartet und endet im Dezember 2021. Mehr unter https://gesundaltern-bw.de

Zum Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCF3oHWtQ3O18vXmJAiYBE0w

Ort: Youtube-Kanal von gesundaltern@bw

Zurück