_
 
[ ZAWiW ]  [GemeinsamLernen]  [SOR]  [LernCafe]  [ODE]  [ Chat ]I
_ _
  Dreieck nach obenVirtuelles und reales Lern- und Kompetenz-Netzwerk älterer Erwachsener e.V.
_ _
    Dreieck nach obenVirtuelles Lernen
_ _
    Dreieck nach obenVirtuelle Lerngruppen
_ _ _
    Dreieck nach obenGemeinsam lesen  
_ _ _ _
    Dreieck nach obenFrühere Leserunden  
_ _ _ _
    _Düffel: Vom Wasser  
_ _ _ _
_
_  
_
_ Zurück - Inhalt
_ _
_ _
_ _
_ _ John von Düffel
_ _
_ _ Der Autor
_ _
_ _ Das Buch
_ _
_ _ Ein Gespräch mit John von Düffel
_ _
_ _ Werksübersicht
_ _
_ _ John von Düffel "live"
_ _
_ _ Bericht über eine Lesung
_ _
_ _ Düffel sollte über Berge schreiben
_ _
_ Eine Lesung auf dem Wasser
_ _
_ _
_ _
  
_ _ _ _ _ _

Eine Lesung auf dem Wasser

Eine ungewöhnliche Dichterlesung fand am 22. Juni in Lübeck statt. In einer Veranstaltungsreihe des Literaturzentrums Buddenbrookhaus trug John von Düffel Texte zum Thema „Wasser“ vor. Das ganze fand statt an einem besonderen Ort: in dem über 100 Jahre alten und unter Denkmalschutz stehenden Naturbad Falkenwiese.

John von Düffel, bekannt für seine Wasser-Leidenschaft und seine Wasserbeschreibungen, kam etwas früher, sprang in die Wakenitz und erkundete das Lübecker Gewässer schwimmend. „Schmeckt etwas moorig“, meinte er auf eine Frage.

Vor der Lesung ein Bad in der Wakenitz: John von Düffel

Vor der Lesung ein Bad in der Wakenitz: John von Düffel

Nach seinem ausgiebigen Bad setzte sich der Autor auf einen schwimmenden und im Wellenschlag leicht schwankenden Ponton und las seinen am Ufer unter einem Zeltdach sitzenden Zuhörern Texte zum Thema Wasser vor, zunächst aus „Houwelandt“, dem Nachfolgeroman des Buches „Vom Wasser“.

Dann folgten Texte aus anderen Veröffentlichungen, so die humorvolle Beschreibung seiner Bemühungen, sich beim Schwimmen nicht in eine Schwimmerin zu verlieben, und die Schilderung, was das Schwimmen mit dem Schreiben eines Textes verbindet.

„Das Schwimmen gehört für mich zum Schönsten überhaupt“, sagte John von Düffel im anschließenden Gespräch. Unterhaltsame Anekdoten, wie der Bericht über das Rheinschwimmen der Baseler, rundeten den Abend ab, zu dem die Veranstalter eine zünftige Fischsuppe servieren ließen.

Für die fast vollzählig anwesende Gruppe ViLE-Lübeck war es ein Erlebnis, die Interpretation der Texte vom Autor selbst zu hören, sie gewannen Leben, denn John von Düffel ist ein guter Vorleser und humorvoller Erzähler.
Horst