Mitmachprojekt "Stadtgeschichten"

Liebe ViLE - Mitglieder,
heute möchten wir Ihnen ein neues ViLE - Projekt vorstellen. Es heißt „Stadtgeschichten“. Alle können mitmachen.

Wir alle leben in einer Stadt oder in einem Dorf und wissen viel über diesen Ort zu berichten: Über Menschen, über aktuelle oder frühere Ereignisse, über Gebäude, das Stadtbild, die Lage, über Kunst, Geschichte, Schulen, Vereine, Industrie, Handwerk oder Verkehrsmittel. Da sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Auch problematische Entwicklungen können angesprochen werden. Wichtig ist Ihr persönlicher Blick auf Ihre Stadt. Machen Sie das, was Ihnen Freude macht.

Ob Sie einen Text schreiben, fotografieren, ein Video aufnehmen oder ein Interview führen, bleibt Ihnen überlassen. Alle Kombinationen sind möglich. Text und Bilder zusammen sollen nicht mehr als zwei DIN A4-Seite umfassen. Es dürfen gern mehrere Beiträge zu verschiedenen Themen eingereicht werden.

Wichtig: Bei Bildern/Fotos ist das Urheberrecht zu beachten. Deshalb nach Möglichkeit nur eigene Fotos einsenden. Abgebildete Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein.

Erste Beiträge finden Sie auf der ViLE – Website (www.vile-netzerk.de ) unter der Rubrik „Kultur“ und dem Unterpunkt: „Stadtgeschichten“
Das Projekt läuft  bis 30. September 2017.

Ab sofort können Sie Ihre Beiträge unter dem Stichwort „Stadtgeschichten“ per E-Mail mit angehängter Datei einreichen an: helmutf-berlin@t-online.de .

Fotos bitte als separate E-Mailanhänge senden!

Im ViLE-Forum wird ein Diskussionsstrang zum Thema "Stadtgeschichten" eingerichtet. Hier können Kritik und Anregungen eingestellt werden.
Zum ViLE-Forum

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an erla.spatz-zoellner@uni-ulm.de 

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und wünschen viel Freude dabei!
Herzliche Grüße
Ihr ViLE-Vorstand 

                  Zu den einzelnen Beiträgen bitte oben links auf Stadtgeschichten klicken!

Zurück