Ausschreibung:

Eine Reise an die Serbische Donau
Eine Reise entlang der Donau, ob nun real oder imaginiert, will gut geplant sein – die Donau ist fast 3000 km lang und von denen fließen mehr als 1800 km durch Osteuropa! Mehr noch: was soll man bei all der Fülle an Natur und Kultur auf einer solchen Reise ansehen?

In diesem Workshop wollen wir uns einem kleineren Abschnitt der Donau, dem Serbiens widmen und erste Schritte einer Reiseplanung vornehmen: Was ist sehenswert, was erfahrenswert an Kunst, Kultur, Natur, Geographie? Was sollte man über diesen Donauabschnitt wissen, bevor man vielleicht einmal vor Ort ist?

Erste und vornehmste Aufgabe wird es sein, sich dem jeweiligen Abschnitt des Donaulaufs zu nähern, per Landkarte und Landeskunde. Sodann wollen wir sammeln, je nach Interessenlage und Wünschen: Natur- und Kulturdenkmäler, Städte, Wissenswertes über die Region … Darüber hinaus wollen wir uns überlegen, wie wir vorgehen wollen, was für eine solche Reise wichtig ist, was zu planen ist.

Neben dem Internet ist vielleicht auch die Haus-Bibliothek in Bad Urach hilfreich bei der Suche nach Sehenswertem und nach Hintergrundinformationen für unsere zunächst einmal virtuelle Reise.
Gemeinsam wollen wir dann im Internet einen ersten Anfang für einen virtuellen Reiseführer machen, in dem sich alle unsere Informationen, Routenvorschläge, Ideen, Bilder usw. einfach einstellen und wiederfinden lassen.

Leitung: Ellen Salverius-Krökel, M.A., Lonsee

Durchführung

Im Rahmen des Workshops erarbeiteten 10 Teilnehmende eine 14-tägige fiktive Reise an die serbische Donau. Um die Reiseroute zu erstellen und interessante Orte und Sehenswürdigkeiten zu identifizieren, recherchierten sie im Internet und in der Hausbibliothek, suchten nach Fakten, Bilder, Hintergrundinformationen. So entstand in gemeinsamer Arbeit ein Reiseprogramm, das geradezu verlockt, bald real erprobt zu werden.

Ergebnis

Die fiktive Reise wurde im Abschlussplenum vorgestellt und stieß bei den Teilnehmenden des Seminars auf großes Interesse. Sie schlugen vor, die unten beschriebene Reise 2012 tatsächlich durchzuführen.

Reise als PDF

Reise als .doc