ViLE Gruppe Mitte in Frankfurt und Umgebung

Unsere Gruppe plant ihre Aktivitäten bei regelmäßigen monatlichen Treffen in Frankfurt.

Wir nehmen die Projekte und Lernangebote von ViLE wahr und interessieren uns für virtuelle Weiterbildung. Dazu zählen zum Beispiel "Autobiographisches Schreiben", "Forschendes Reisen" und die "TvL- und AvL-Kurse" zum Erlernen und Anwenden neuer Kommunikationstechniken. Einige von uns arbeiten als Redakteurinnen beim Online-Magazin "LernCafe" mit. Das "Kulturtablett" ermuntert zu gemeinsamen Ausstellungsbesuchen in Frankfurt und überregional. Einzelheiten zu allen angesprochenen Angeboten finden sich auf dieser ViLE-Homepage.

Fest etabliert hat sich die Leserunde.
Gemeinsam wählen wir ein Buch aus dem belletristischen oder aus dem Sachbuchbereich, das wir lesen und besprechen möchten. Unsere Leseeindrücke tauschen wir bei realen Treffen aus, außerdem auch via Forum und Chat im Internet. Oft schließen wir uns mit anderen ViLE-Regionalgruppen zusammen. Das Internet ermöglicht auch eine Teilnahme von Interessenten, die nicht zu unseren Treffen kommen können. Eine Leserin wohnt in Südfrankreich und diskutiert mit uns im ViLE-Forum.
Informationen zu den Leserunden unterstützen die gemeinsame Lektüre.

Eine Mitgliedschaft bei ViLE ist von Vorteil, aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme in unserer offenen Gruppe.

Interessierte SeniorInnen sind eingeladen, sich zu informieren und mitzumachen.

Leserunde
Treffen

Stärken
Stärken

Arbeiten
Arbeiten

Kontakt

Brigitte Höfer - Oberursel
brigitte.hoefer@gmx.de

Annemarie Werning, Steinbach
annemariewerning@web.de

Aktuelles

Via mailing-liste werden alle Teilnehmer/innen über das nächste reale Treffen bei Dr. Erna Subklew benachrichtigt.

Leserunde

Gemeinsam LesenUnter Gemeinsam Lesen finden Sie jeweils das aktuelle Buch, mit dem wir uns beschäftigen.

Forum und Chat

Diese Kommunikationsmittel nutzen wir zum Austausch unserer Leseeindrücke.
Das ViLE-Forum begleitet die Lektüre von Anfang an, der Chat findet ungefähr alle 4 Wochen statt.

Rückblick

Vom April 2006 bis Januar 2010 haben wir gelesen (Lesereihenfolge):

  • François Lelord: Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück.
  • Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt.
  • Kathrin Passig: Sie befinden sich hier.Online-Erzählung.
  • Ingrid Noll: Röslein rot.
  • Markus Werner: Am Hang.
  • Javier Marías: Mein Herz so weiß.
  • Mira Magén: Schließlich, Liebe.
  • Richard Powers: Der Klang der Zeit.
  • Pascal Mercier: Nachtzug nach Lissabon.
  • Zsuzsa Bánk: Der Schwimmer.
  • Kjell Eriksson: Der Tote im Schnee.
  • Elfriede Jelinek: Neid. Online-Roman.
  • Marina Lewycka: Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch.
  • Doris Lessing: Das fünfte Kind.
  • Julia Franck:Lagerfeuer.
  • Ulla Hahn: Das verborgene Wort.
  • Martin Suter: Small world.
  • Khaled Hosseini: Drachenläufer.
  • J.M.Coetzee: Schande.
  • Amos Oz: Eine Geschichte von Liebe und Finsternis.
  • Erich Loest: Nikoloaikirche.
  • Hape Kerkeling: Ich bin dann mal weg.
  • Ibrahim al-Koni: Die Magier. Das Epos der Tuareg.
  • John Updike: Die Witwen von Eastwick.
  • Yasmin Crowther: Die Farbe von Safran.
  • Feridun Zaimoglu: Leyla.
  • Bernhard Schlink: Der Vorleser.

Links

Interne Links

ViLE-Forum
Lesen-Seiten bei ViLE

Externe Links

teachSam ist eine Plattform für alle, die lehren und lernen.
Für uns besonders interessant die Rubrik: Erstleseeindrücke - Fragenkatalog

Online-Vorlesungsverzeichnis
der Universität des Dritten Lebensalters - U3L - in Frankfurt.

Café Anschluss
Ein reichhaltiges Kursangebot bietet das Programm des Frankfurter Internetcafés für Senioren. Das aktuelle Programm ist als pdf-Datei herunterzuladen.

Zurück