Nachrichtenarchiv

Zurück zu den aktuellen Nachrichten.

 


Besuch des Kunstmuseums Lindau: „Paula & Otto – Kunst und Liebe im Aufbruch“

Als Kulturhighlight 2020 lockte das Kunstmuseum Lindau mit der Darstellung des bedeutendsten deutschen Künstlerpaares des frühen 20. Jahrhunderts: mit Werken von Paula Modersohn-Becker (1876-1907) und Otto Modersohn (1865-1943). Die Sonderausstellung „Paula und Otto“ wurde am 15. Mai 2020 eröffnet.

Weiterlesen …

Altern selbst gestalten

Am Donnerstag, den 25. Juni, stellte das Ulmer Netzwerk „Soziale Teilhabe und Bildung im Alter“ seine neue Broschüre live im Internet vor. Mit einem Grußwort dabei war die Ulmer Bürgermeisterin für Kultur, Bildung und Soziales Iris Mann sowie Dr. Ilse Winter, die ehemalige Regionalgeschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Ulm/Alb-Donau. Ilse Winter machte mit ihrem Vortrag auf die individuellen und gesellschaftlichen Herausforderungen aufmerksam, die mit der Gestaltung des eignen Alterns zusammenhängen.

Weiterlesen …

Interviews vom ViLE-Seminar in Bad Urach aus dem Februar 2020

Das letzte ViLE-Seminar zum Thema 30 Jahre Wiedervereinigung in Bad Urach ist gerade einmal knapp vier Monate her; und doch kann es einem wie eine Ewigkeit vorkommen, angesichts der Covid-19 Pandemie. Während des Seminars wurden Interviews mit Teilnehmenden geführt, die beschreiben, warum die persönlichen Begegnungen in Bad Urach für ViLE so wichtig sind. Zu den Interviews kommt man über den Beitrag unter Seminare.

Weiterlesen …

Kieler Wissenschaftler*innen im Gespräch

In der Vorlesungsreihe der Universität Kiel geht es um den Unterschied zwischen Fakten und Fake News. Immer wieder werden wissenschaftliche Fakten ignoriert, oder durch sogenannte "alternative Fakten" ersetzt. Wissenschaft ist ein mühseliges Geschäft, bei dem Gründlichkeit und Geduld unverzichtbar sind. Noch wichtiger aber ist ein unvoreingenommenes Herangehen – die Bereitschaft, auch Fakten zu akzeptieren, die man nicht erwartet hat und die womöglich nicht ins eigene Weltbild passen. Dadurch unterscheidet sich Wissenschaft von Meinungen, ‚Bauchgefühl' und Populismus. Mit diesen fragen beschäftigen sich die Vorlesungen jeweils am Donnerstag Abend ab 18:30 Uhr. Die nächsten Themen sind Angst und Angstkultur (04.06.2020), CO2-Bepreisung (25.06.2020) und Klimawandel: Natürlich oder menschengemacht? (04.07.2020).

Weiterlesen …

Danube-Networkers planen virtuelle Konferenz.

Das internationalen Donaufest Ulm/Neu-Ulm im Juli 2020 wurde aufgrund von COVID-19 abgesagt, das Danube-Networkers Partnertreffen in Ulm auf 2021 verschoben. Aber ILEU e.V als Koordinationsstelle des informellen Bildungsnetzwerks Danube-Networkers lädt ein zu einer internationalen virtuellen Fachkonferenz unter dem Titel: "Share and care. New ways for care, communication and cooperation of elderly people along the Danube and in Europe in times of COVID-19 | Neue Wege der Fürsorge, Kommunikation und Zusammenarbeit älterer Menschen entlang der Donau und in Europa in Zeiten von COVID-19".
Am 10.07.2020 findet die Fachkonferenz mit Impulsvorträgen, einer Podiumsdiskussion mit europäischen Politiker*innen und Expert*innen sowie Workshops statt. Beim Social Evening werden die Gewinner und Beiträge zum CODANEC-Wettbewerb und zur Text-Foto-Sammlung 'Leben in Zeiten von Corona' vorgestellt. Am Tag darauf besteht die Möglichkeit sich über gute Praktiken von zivilgesellschaftlichen Organisationen entlang der Donau und in Europa auszutauschen.
Konferenzsprache ist Englisch, Übersetzungen in anderen Sprachen im Rahmen der Möglichkeiten. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts CODANEC vom Staatsministerium Baden-Württemberg unterstützt.

Weiterlesen …

Mitmachprojekt: So erlebe ich die Coronapandemie

Corona ist in aller Munde. Diese Pandemie hält die ganze Welt in Atem. Tagtäglich sind wir damit konfrontiert und aufgefordert uns dazu zu verhalten. Es fällt schwer, bei all der Informationsflut den Überblick zu behalten und sich eine eigene Meinung zu bilden. Wir wünschen uns wieder mehr Kontakt zu unseren Familien, und dass die Krise möglichst bald vorüber ist. Welche Gedanken gehen euch in diesen Tagen durch den Kopf? Vielleicht habt ihr Lust sie mit anderen zu teilen. Deshalb möchten wir eine neue Mitmachaktion starten mit dem Thema:

„ So erlebe ich die Coronapandemie“

Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 2020 könnt ihr uns kleine Beiträge schicken als Texte, Gedichte,  als Foto, als Werkstattgespräche mit besonders Betroffenen, oder als Videobeitrag. Alle Beiträge werden auf unserer ViLE-Website veröffentlicht und sollten nicht mehr als 1-2 Seiten umfassen.  Sie sind einzusenden an folgende E-Mail Adresse:
E-Mail an <info@vile-netzwerk.de>

Erla Spatz-Zöllner (für den ViLE-Vorstand)

Weiterlesen …

Schokolade für die Ohren: Radio

Wahrlich wir leben in finsteren Zeiten – so dichtete einst Berthold Brecht. Heute erleben wir tatsächlich finstere Zeiten, weil uns ein bisher unbekanntes Virus das Leben und manchmal sogar das Überleben schwer macht. Allerlei Verbote und Einschränkungen zwingen uns ins häusliche Abseits, und in den Medien fehlt es nicht an Vorschlägen, wie man sich, die Familienmitglieder und Freunde nun sinnvoll beschäftigen kann. Für alle, die das Gedudel in Rundfunk und Fernsehen samt mehr oder weniger interessanten Kommentaren, vor allem aber die leidige Werbung nicht mehr hören mögen, kommt hier die Alternative für Freunde klassischer Musik: Radio Café Zimmermann.

Weiterlesen …

ViLE-Webinar zu Patientendaten aufgezeichnet

Die Digitalisierung bietet viele neue Möglichkeiten, das Gesundheitsniveau in Deutschland weiter zu steigern - birgt aber auch zahlreiche Risiken u.a. für die informationelle Selbstbestimmung der Patientinnen und Patienten. In einem einleitenden Vortrag het der Rechtswissenschaftler und Autor Michael Kolain die aktuellen Reformschritte zur "elektronischen Patientenakte" (ePA) und "Forschungskompatibilität" in Deutschland beleuchtet. Das ViLE-Webinar wurde im live stream bei Youtube gezeigt, dort ist auch eine Aufzeichnung zu finden.

Weiterlesen …

gesundaltern@bw startet mit Online-Qualifizierung

Das Projekt gesundaltern@bw zielt auf die digitale Teilhabe am Gesundheitswesen. Das Projekt startete mit einer Online-Qualifizierung für Multiplikatoren*innen am Dienstag, 14.04.2020 im live stream bei YouTube. ViLE unterstützt das Projekt durch die Bereitstellung des Zoom Meetings und bietet weitere Webinare Rund um das Thema Digitalisierung und Gesundheitswesen an. Dazu gibt es eine eigene Rubrik und Politik und Gesellschaft.

 

Weiterlesen …

BAGSO fordert die Rechte älterer Menschen weltweit stärken

Die BAGSO fordert die Bundesregierung und die internationale Staatengemeinschaft dazu auf, die nächsten Schritte zur Verabschiedung einer Konvention zur Stärkung der Rechte Älterer einzuleiten. In einer Stellungnahme heißt es, eine Weltaltenkonvention der Vereinten Nationen müsse die universellen Menschenrechte aus der Perspektive älterer Menschen konkretisieren. Ziel ist es, den rechtlichen Schutz Älterer weltweit zu stärken und damit ihre Teilhabemöglichkeiten, ihre soziale Lage und ihren Schutz in verletzlichen Lebensphasen zu verbessern.
Zur Stellungnahme der BAGSO kommt man hier!

ViLE baut Webinar Angebote aus

Aufgrund der Corona-Pandemie werden die ViLE-Webinare in Kooperation mit dem ZAWiW der Universität Ulm, der Zukunftsstadt 2030, dem Netzwerk sii BW und dem Digital-Kompass ausgebaut. Geplant sind ViLE-Webinare wöchentlich, jeweils Donnerstag ab 18:00 Uhr.

Kurzfristig wurde ein ViLE-Webinar zur Frühjahrsakademie 2020 des ZAWiW ins Programm genommen. Unter dem Titel "Zukunftsgesellschaft. Wandel durch Innovation und Nachhaltigkeit" wurden die Woche über die Frage behandelt, in welcher digitalen Gesellschaft wir leben wollen. Dabei wurden auch die Themen Nachhaltigkeit und Innovationen in den Blick genommen und abschließend wurden die Chancen, Risiken und Unsicherheiten der Digitalisierung am Beispiel der Energiewende aus philosophischer Perspektive diskutiert. In dem Webinar wollen wir diese Vorträge kurz zusammenfassen und vertiefend diskutieren. Gerne können die Vorträge im Vorfeld über die Startseite des ZAWiW noch bis kommenden Freitag direkt unter https://zawiw.de angesehen werden.

Die Termine und Themen der weiteren ViLE-Webinare findet man im Terminkalender. Weitere Einträge werden folgen. 
Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!